Maurizio Nannucci
LOVE, 2013

Leuchtstoffröhren
ca. 300 x 300 cm


Maurizio Nannucci (*1939 in Florenz) ist einer der renommiertesten italienischen Künstler unserer Zeit und einer der international bedeutendsten Vertreter der Lichtkunst. Bekannt wurde er durch seine farbigen Neonarbeiten und -installationen, in denen er regelmäßig Sprache einsetzt.

Angeregt durch Kunstformen wie Konzeptkunst, Fluxus und Konkrete Poesie fand Nannucci in den 1960er Jahren zu einem besonderen künstlerischen Umgang mit Sprache und zu Neonwerken, die bildende Kunst und sprachliche Botschaften kongenial miteinander verbinden. In diesen Arbeiten setzt der Künstler Licht, Farbe und Sprache gleichermaßen gestaltend ein. Aus dem Zusammenspiel entstehen vielschichtige, poetische Werke, deren ephemere Farbwirkung an der Wandfläche und im Raum ebenso beeindruckt wie ihre überraschenden geometrischen Qualitäten und ihre inhaltlich-verbale Bedeutung. Die sprachliche Ebene von Nannuccis Arbeiten ist dabei bewusst mehrdeutig und vielschichtig. Manchmal überlagern sich die einzelnen Buchstaben eines Wortes derart, dass eine Dechiffrierung der Sprache schwierig und eine rasche Lesbarkeit nahezu unmöglich ist.

Bei der in mehreren Variationen ausgeführten Arbeit LOVE aus dem Jahr 2013 setzt der Künstler die vier aus jeweils unterschiedlich farbigen Leuchtstoffröhren gebildeten Buchstaben des englischen Wortes innerhalb eines Quadrats exakt übereinander. Auf diese Weise entsteht eine geometrische Konstruktion aus horizontalen und vertikalen Linien, aus Diagonalen und einer Kreisform. Erst auf den zweiten Blick kann der Betrachter das Wort LOVE entziffern.

Maurizio Nannucci kann auf zahlreiche Ausstellungen in renommierten Museen und Ausstellungs-
häusern weltweit zurückblicken. Für Innenräume und den öffentlichen Stadtraum hat er in oft enger Zusammenarbeit mit renommierten Architekten zahlreiche Installationen geschaffen. Der Künstler hat mehrmals an der documenta (1977 und 1987) sowie an der Biennale di Venezia (1978 und 2000) teilgenommen.

 



1939 geboren in Florenz  
lebt und arbeitet in Florenz und Süddeutschland