Künstlergespräch mit Klaus Staudt

Sonntag, 19. November 2017, 15.30 Uhr


Klaus Staudt (* 1932) zählt zu den wichtigsten Vertretern der konstruktiv-konkreten Kunst. Licht, insbesondere das Umgebungslicht, ist das Leitmotiv seines Schaffens. Mithilfe von verschiedenen geometrischen Formen und systematischen Gestaltungsprinzipien lässt er es in seinen Werken sichtbar werden.
Im Gespräch mit Kunsthistorikerin Cornelia Buder erläutert Klaus Staudt seine Werke in der Ausstellung "Von Alu bis Zement".


Die Teilnahme am Künstlergespräch ist kostenfrei bis auf den Museumseintritt.