Werke der Sammlung Marli Hoppe-Ritter auf der art Karlsruhe

 

8. bis 11. März 2012

Kuratorin:

Hsiaosung Kok

Die Sammlung Marli Hoppe-Ritter war vom 8. bis 11. März 2012 auf der art KARLSRUHE zu Gast. Mit dieser Sonderpräsentation ehrte die Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst die Sammlerin Marli Hoppe-Ritter, deren vielseitiger Einsatz für die abstrakt-geometrische Kunst in der Gründung des Museum Ritter in Waldenbuch im Jahr 2005 ihren sichtbarsten Ausdruck gefunden hat.

 

Auf der art Karlsruhe gaben rund 40 Werke auf einer Fläche von 300 m2 einen repräsentativen Einblick in die Sammlung. Die Gemälde, Objekte, Reliefs und Arbeiten auf Papier zeichnen zugleich die Anfänge und die Entwicklung der konkreten Kunst bis in die Gegenwart nach. Werke von Nicolai Suetin, Henryk Berlewi, Max Bill, Verena Loewensberg, Victor Vasarely, Günther Uecker, Rita Ernst, Gerold Miller und weiteren Künstlern waren zu sehen.

 

Abbildungen von links nach rechts:

Erich Buchholz, Blau/Weiß/Rot, 1957 © Künstler
Verena Loewensberg, o.T., 1966 © Künstlerin