Quadratisch. Praktisch. Kunst.

Die Sammlung Marli Hoppe-Ritter zu Gast in Schwäbisch Gmünd

9. April bis 9. Oktober 2011

 

 

Blick in die Ausstellung im Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd

 

 

Vom 9. April bis 9. Oktober 2011 waren rund 50 Werke der Sammlung Marli Hoppe-Ritter im Museum im Prediger in Schwäbisch Gmünd zu sehen. Zum Konzept der Sammlung Marli Hoppe-Ritter gehört es, die Werke möglichst vielen kunstinteressierten Menschen zugänglich zu machen. Dies geschieht nicht nur im eigenen Haus, sondern auch regelmäßig durch Leihgaben an andere Museen.

Mit etwa 50 Werken aus fünf Jahrzehnten stellte die Ausstellung im Museum im Prediger bedeutende künstlerische Positionen der Sammlung vor. Das Spektrum reichte von der streng konstruktiv-analytischen Gestaltung bis hin zur spielerischen Auflösung der quadratischen Form und spiegelte sich in Gemälden, Collagen und Reliefs ebenso wie in der Objektkunst wider. Vertreten waren renommierte Künstler wie Vera Molnar, François Morellet, Marcello Morandini, Jesús Rafael Soto und Beat Zoderer. Daneben waren mit Werken von SoAh Yim, Sabine Straub u.a. auch junge, aktuelle Positionen präsent.