Jacob Dahlgren

15. Oktober 2017 bis April 2018

Die Ausstellung im Erdgeschoss des Museums gibt einen Einblick in das Werk des schwedischen Künstlers Jacob Dahlgren (geb. 1970). Kennzeichnend für Dahlgrens Kunst ist das Prinzip der Wiederholung, das sich in seinen konzeptuellen Projekten wie dem täglichen Tragen von Ringelshirts ebenso manifestiert wie in Einzelwerken. Diese entstehen regelmäßig aus Alltagsgegenständen der Massenproduktion, die er in Kaufhäusern oder Baumärkten findet. Plastikkleiderbügel, Dartscheiben oder Meterstäbe setzt der Künstler massenhaft ein, um daraus serielle Arbeiten zu schaffen, in denen sich konstruktive Ideen mit einem ausgeprägten spielerischen Ansatz verbinden. Mit humorvollen und zuweilen irritierenden Methoden gelingt es Dahlgren, den Betrachter unmittelbar anzusprechen und aus der Reserve zu locken.